Elastomerdichtungen

Elastomerdichtungen – Gummitypen für ein breites Spektrum an Betriebsbedingungen

Verfügbarkeit einer großen Anzahl von Gummitypen für ein breites Spektrum an Betriebsbedingungen. Die Eigenschaften können für den jeweiligen Anwendungsfall in einem Produkt vereinigt werden. Die Werkstoffklasse muss speziell für die jeweilige Anwendung ausgewählt werden.
 
Elastomere
Oft der „Einstieg“ zu Flachdichtungsprodukten. Allgemein dienen Elastomere als Bindemittel in Gemischen mit Fasern und Füllstoffen. Die Zusammensetzungen (und deshalb auch die Funktionen) können variieren, daher stets beim Hersteller nachfragen.
 
Butylkautschuk (auch IIR, Isobutylen-Isopren-Kautschuk)
Ein Elastomer mit guter Beständigkeit gegen Ozon- und Gas-Leckage. Geeignet für schwache Säuren, Laugen und Ester, ledoch nur wenig beständig gegen Öle und Brennstoffe.
 
Chloropren (CR)
Ausgezeichnete Beständigkeit gegen Öle, Ozon und Witterungseinflüsse. Geeignet für mäßige Säuren, Laugen, Salzlösungen, Erdöl, Lösungsmittel, Öle und Brennstoffe. Nicht zu empfehlen für starke Säuren oder Kohlenwasserstoffe.
 
Chlorsulfon Polyethylen
Ein Elastomer mit ausgezeichneter chemischer Beständigkeit gegen Säuren und Laugen. Beständig gegen Öl. Ausgezeichnete Feuerbeständigkeitseigenschaften.
 
Ethylen-Propylen-Dien (EPDM)
Elastomer mit guter Beständigkeit gegen Ozon, Dampf, starke Säuren und Laugen, jedoch nicht geeignet für Lösungsmittel und aromatische Kohlenwasserstoffe.
 
Flourelastomer
Ein Flourkohlenwasserstoff mit ausgezeichneter Beständigkeit gegen Säuren, aliphatische Kohlenwasserstoffe und Öle. Geeignet für viele Anwendungen mit aggressiven Medien. Nicht geeignet für Amine, Ester, Ketone und Dampf.
 
Naturkautschuk (NR)
Ausgezeichnete Rückfederungseigenschaften. Gute Beständigkeit gegen die meisten anorganischen Salze, schwache Säuren und Laugen. Nicht für Öle und Lösungsmittel empfohlen oder wenn der Werkstoff Ozon, Sauerstoff oder ultraviolettem Licht ausgesetzt ist.
 
Nitrilkautschuk (NBR)
Bessere chemische Beständigkeit und thermische Eigenschaften als Chloroprene. Gute Beständigkeit gegen Kohlenwasserstoffe und Öle. Nicht geeignet für Chlorkohlenwasserstoffe, Esther, Ketone und starke Oxidationsmittel.
 
Silikonkautschuk
Ausgezeichnete thermische Eigenschaften und unempfindlich gegen Ozon und ultraviolettem Licht. Nicht geeignet für viele Kohlenwasserstoffe und Dampf.
 
Styrol-Butadien-Kautschuk (SBR)
Geeignet für schwache organische Säuren und mäßig aggressive Chemikalien. Nicht geeignet für starke Säuren, die meisten Kohlenwasserstoffe oder Ozon.